Vertrag fahrradkauf privat

Die Motorcycle Bill of Sale ist eine Vereinbarung, die es einer Person ermöglicht, eine Quittung zu kaufen und zu halten, nachdem die Transaktion abgeschlossen ist, die für das Titling und die Registrierung erforderlich ist. In Bezug auf die Barzahlung des Käufers ist dieses Dokument das einzige Papierdokument, das den Nachweis dafür bietet, dass ein legaler Verkauf und Kauf stattgefunden hat und dass der Eigentumsübergang stattgefunden hat. Das Motorrad wird in einem “as-is”-Zustand verkauft. Wenn ein Inspektionsantrag vor dem Abschluss des Verkaufs gestellt wird, muss er abgeschlossen sein. Dieses Dokument erfordert Zeugen und Notar durch einen staatlichen Notar. Das Consumer Credit Act 1974 gibt dem ersten unschuldigen privaten Käufer eines Motorrads, das sich später als “im Besitz” eines Finanzdienstleisters entpuppt, einen “guten Titel”. Dies bedeutet, dass, wenn der Vorbesitzer das Motorrad an Sie verkauft, wenn es Finanzierung (Mietkauf oder bedingter Verkauf) ausstehend war und Sie davon nichts wussten, kann der Finanzdienstleister das Motorrad nicht von Ihnen zurücknehmen. Denken Sie daran, dass dies nicht für gestohlene Motorräder oder Motorräder gilt, die einem Mietvertrag oder Mietvertrag unterliegen. Ob Sie privat oder von einem Händler kaufen, Sie haben das Recht zu erwarten, dass das Motorrad verkehrstüchtig ist, es sei denn, Sie und der Verkäufer stimmen eindeutig zu, dass es für Schrott oder für Ersatzteile und Reparaturen gekauft wird. Sie haben nicht die gleichen gesetzlichen Rechte, wenn Sie ein Motorrad von einem privaten Verkäufer kaufen, wie Sie es tun, wenn Sie von einem Händler kaufen. Nachdem das Formular Fahrrad-Verkaufsschein vollständig ist, werden Kopien sowohl an Käufer als auch an Verkäufer übergeben und der Verkaufspreis erfüllt, dann ist der Verkauf des Fahrrads abgeschlossen. PERSONAL CONTRACT PURCHASE, oder PCP, wie es bekannt ist, ist eine Alternative zum Kauf oder zur Verwendung einer Kreditkarte als Eine Möglichkeit, ein neues Fahrrad zu kaufen.

Am besten ist es, ein sauberes und funktionierendes Motorrad zu verkaufen. Daher sollte es von einem lizenzierten Mechaniker inspiziert und mit sichtbarem Rost berührt werden, der übermalt oder abgeschleift wird. Nach dem Waschen des Fahrrads ist es am besten, jede sichtbare Oberfläche mit einem traditionellen Wachs zu wachsen. Absolut und der Händler wird Sie wahrscheinlich dafür lieben, aber, Sie können es nur tun, wenn Sie Noch Eigenkapital im Fahrrad haben. Es wird ein wenig knifflig, aber wenn Sie das Fahrrad in einem außergewöhnlichen Zustand gehalten haben und weit unter der im Vertrag vereinbarten Kilometerleistung gehalten haben, könnte Ihr Fahrrad tatsächlich mehr wert sein als der GMFV. Dieses überschüssige Bargeld könnte als Eigenkapital verwendet werden, um gegen die Hinterlegung eines neuen Fahrrads zu setzen. In den meisten Fällen wird der Käufer im Voraus über ihr Interesse an dem Motorrad sein. Wenn sie sich entscheiden, zu kaufen, dann wird in der Regel eine Börse auf der Stelle öffnen und ein Preis kann ausgehandelt werden. Wenn eine mündliche Vereinbarung getroffen wird, dann können die Bedingungen der Transaktion durch die Motorrad-Verkaufsrechnung abgeschlossen werden.